Niedeckens BAP - Startseite

Köln

Gestern war am späten Nachmittag noch Rhani – bewaffnet mit zwei Sektflaschen und reichlich Kuchen – im Studio vorbeigekommen, um mit uns die Geburt seines Sohnes Anuar zu feiern. Die fand zwar bereits vor zwei Monaten statt, aber der stolze Vater war halt die ganze Zeit mit Sting irgendwo auf der Welt unterwegs und hatte folglich keine Möglichkeit, mit seinem Kölner Rudel anzustoßen. Zu schade, dass lediglich der Stackman, der Fisch und meine Wenigkeit vor Ort sind, da muss Rhani in der kommenden Woche, wenn eh seine Percussion-Tage auf dem Planer stehen, noch mal die Spendierhosen anziehen.
Fast wäre er samstags mit zum FC gegen Gladbach gekommen, aber da seine Frau sich genau für diesen Zeitraum endlich mal verabreden konnte, hat der junge Vater Dienst. Hard times!! Genaugenommen hat er Schwein gehabt, … lange Geschichte … jedenfalls bitte wir in Sachen FC von Beileidsbekundungen abzusehen. Abends dann zum „Wirtz“ (siehe „Nix wie bessher“), wo ich zur Aufzeichnung der langen Bläck Fööss-Nacht mein Scherflein beitrage. (Ausstrahlung am kommenden Samstag im WDR Fernsehen um 22.30 Uhr).
Sonntags mal ausschließlich Privatleben und heute wieder pünktlich ab 11.00 Uhr Studioarbeit. Singe einen Song, bevor Helmut und Micha für den Rest des Tages übernehmen.

zum Logbuch