Niedeckens BAP - Startseite

Köln

Unbedingt nachzutragen wäre noch, dass ich in diesen drei Tagen mit den Bläck Fööss vieles, meinen Stamm betreffend, dazugelernt habe. Es ist einfach rührend mitzuerleben, wie die abgehen, sobald sich auch nur die winzigste Schunkelmöglichkeit ergibt. Steht zwar nicht wirklich zu befürchten, dass ich auf meine alten Tagen doch noch zum Karnevalsjeck mutiere, aber das, was sich mit meinen Erfahrungen Anfang des Jahres (siehe 30.Januar) schon angekündigt hat, ist jetzt endgültig begriffen.
Völlig neu für mich war tatsächlich die Geschichte, dass Graham Bonney (ja, genau der „Wähle 3-3-3“-Mann, den ich noch ab Ulm jeden Abend im Verlauf der Tour mit Rhani und Anne erwähnte) – wie bereits gestern notiert – die Bläck Fööss überhaupt auf die Idee gebracht hat, kölsch zu singen. Mehr noch, er hat den Jungs, die ja damals als seine Begleitband unter dem Namen „The Stowaways“ auftraten, sogar ihre ersten Plattenaufnahmen finanziert. Schön, ihn bei dieser Gelegenheit mal kennenxgelernt zu haben, ein wirklich netter Kerl mit einer typischen 60’er Jahre Schlagersängerkarriere. Er erzählte mir, dass er erst als Leadgitarrist in den verschiedensten Bands spielte, unter anderem mit Mitch Mitchell von der Jimi Hendriy Experience (!!!), es dann als Beat-Sänger versucht hat und so halt schließlich beim deutschen Schlager gelandet ist. Der Rest ist Geschichte.
Dienstag und Donnerstag die ersten beiden Probentage mit der WDR Big Band, die erwartet reibungslos verlaufen. Mike hat Großes geleistet, einige der Songs klingen jetzt endlich so wie sie wohl mal gedacht waren, aber natürlich von der keinen Besetzung einer Rockband nicht umsetzbar waren, beispielsweise „Drei Wünsch’ frei“, das ich eine Ewigkeit nicht mehr gesungen habe. Wirklich sehr schade, dass aus dem Berlinkonzert am 1.Oktober nichts wird und unser Kurzauftritt bei den Leverkusener Jazztagen über den Status eines Appetithappens nicht hinauskommen wird. Nächstes Jahr dann in epischer Breite!
Die eigentlich Nachricht des Tages aber: Rhani ist Papa geworden. Sohnemann Anuar ist seit 12.05 Uhr neu im Rudel. Herzlich willkommen!

zum Logbuch