Niedeckens BAP - Startseite

Köln

Freitag, 1.Mai bis Donnerstag 7.Mai

Nicht viel Erwähnenswertes in dieser Woche, bis auf den Geburtstag unserer Thronfolgerin, der ja alljährlich auf den Tag der Arbeit fällt. Langes Wochenende, inclusive eines ebenso erfreulichen wie erleichternden aber auch geschenkten Heimsieg gegen Werder Bremen. Die setzen jetzt anscheinend andere Prioritäten, weil in der Bundesliga sämtliche Züge für sie abgefahren sind. Egal, die Riesenblamage für den FC entfällt schon mal. Nicht auszudenken, was im Abstiegsfall alles an Hämekübeln über Köln ausgegossen worden wäre, Vor allem in Zusammenhang mit der Lukas-Podolski-Verpflichtung, die ja dann im Nachhinein geplatzt wäre.
Bis einschließlich heute Bürokram und vor allem persönliche Vorbereitung auf das Konzert am Samstag in Bad Hersfeld, das ja der vorerst einzige Unplugged-Gig des bevorstehenden Sommers sein wird. Habe mir ein ganz spezielles Programm dafür ausgedacht, es sind reichlich Songs dabei, die ansonsten kaum Chancen haben, auf einer laufenden Tour gespielt zu werden. Habe sogar einige sachdienliche Hinweise und Wünsche des geneigten Publikums beim TAZ-Jubiläum berücksichtigen können. Einige der Songs hatte ich seit Jahren nicht mehr gespielt, jetzt sitzen sie wieder. Bin vor allem gespannt, wie der Marokko-Block funktioniert, den ich schon seit Jahren im Hinterkopf habe. Jetzt, wo auch Rhani wieder mit von der Partie sein wird, ist er einfach mal dran. Ebenfalls noch erwähnenswert ist die lange ersehnte Erlaubnis für unsere diesjähriges Konzert vor dem Dom am 11.September. Die einzige Partei im Kölner Stadt, die dagegen gestimmt hat, waren Pro Köln, unsere Rechts-Außen. Die hätten wohl lieber Andre Rieu erlaubt, der jetzt woanders Omis bezirzen muss. Nun ja, meine Trauer hält sich in Grenzen.

zum Logbuch