Niedeckens BAP - Startseite

Köln

Nach langer Zeit treffe ich mich am Montagnachmittag mit Christoph Dieckmann, mit dem ich vor fast zwei Jahrzehnten das Buch „Alles im Eimer, alles im Lot“ gemacht hatte. Es geht in erster Linie um einen Artikel für „Die Zeit“, aber auch um die Buchpräsentation von „Für `ne Moment“ auf einer Veranstaltung im Rahmen der Leipziger Buchmesse am 17.März.
Donnerstag bei der EMI eine geschlossene Veranstaltung unter dem Titel „EMI Highlights / 2011-Preview“, wo einem relativ kleinen Kreis aus Handel, Medien und Plattenfirmenleuten ein Einblick in das Kommende gegeben wird. Unter anderem stelle ich die Single-Version unseres Album-Titelsongs vor und lasse drei weitere Stücke anspielen. Mein improvisiertes Bekenntnis, der Text von „Halv su wild“ stamme im Grunde genommen von meiner Frau, ich hätte ihn lediglich in Reime gefasst, münzt der „Express“ in einem Artikel mit der Überschrift „Niedecken: Liebes-CD Für Tina“ um. Ach so!
Sieht man mal von dem 3 : 0-Sieg über Werder Bremen ab, bei dessen Halbzeit ich Gelegenheit habe, über „Sky“ mein Erfreuen über die Verpflichtung von Volker Finke als Manager („… um eine gewissen Kompetenzlücke zu schließen“ …) auszudrücken, ist es schön, im Stadion auch mal wieder Andreas Rettig zu treffen, den jetzigen Manager vom FC Augsburg (und früheren FC Köln-Manager), der an Finkes Entscheidung wohl nicht ganz unschuldig war.
Ansonsten war das erneut eine Woche der 1000 Hochzeiten, vor allem in Sachen Buch. Gestern noch ein vierstündiges Telefonat mit Oliver bezüglicher letzter Korrekturen und Änderungen, bevor die Druckfahnen dann noch die allerletzten Möglichkeiten geben.
Heute ist die Gelegenheit mal günstig, mich mit einigen neuen Songs zu befassen, die ich bislang noch nie auf der Gitarre gespielt habe. Außerdem bin ich mit meinen Überlegungen für die Setlisten am 27. und 28.Mai noch nicht wirklich weit gedrungen.

zum Logbuch