Niedeckens BAP - Startseite

Köln „Besenkammer“

Julian Dawson stellt in der „Besenkammer“, dem Wohnzimmer des Liedermachers Gerd Schinkel, vor ca. 30 Leuten sein Nicky Hopkins-Buch vor. Obwohl ich stimmmäßig ziemlich bedient bin, denn großartig auf Gesangstechnik konnte ich gestern nun wirklich keine Rücksicht mehr nehmen, komme ich Julians Einladung nach, bei dieser Gelegenheit ein paar Songs zu spielen, deren Originalversionen Nicky H. mit seinem unverwechselbaren Pianospiel veredelt hatte. Wir einigen uns auf „No expectations“ vom Stones-Album „Beggars Banquet“, „Death of a clown“, Dave Davies Solohit, und als Zugabe nochmal von den Stones „Sympathy for the devil“. Oliver, mit dem ich tagsüber an Ede Wolf gearbeitet habe, kommt mit, wir treffen meine alte Freundin Elke Heidenreich, in deren Edition Julians Buch bei Bertelsmann erschienen ist und verleben einen äußerst kurzweiligen Abend aus der Abteilung „Wohnzimmerkultur“. Wusste bisher gar nicht, dass es so was überhaupt gibt, aber Gerd Schinkel macht liebevolle Kleinstveranstaltungen dieser Art bereits seit zehn Jahren. Kann man nur den Hut vor ziehen und vielleicht ein wenig Promo für machen (www.gerdschinkel.de)

zum Logbuch