Niedeckens BAP - Startseite

Songs sinn Dräume

Songs sinn Dräume

Jeder kennt die Phase, enn dänne mer sich frööch,
Wo dä Senn wohl sinn maach, dä mer manchmohl söök,
Wo mer rootlos, hoffnungslos, paralysiert
Hinnimmp, wat passiert.

Bess uss ’äm Orbit e’ klei Leed, en Melodie
Optauch, sich verhook, die tröstet, irjendwie
Jet ze dunn hätt met däm, wo mer jraad draan ligg,
Allerhöchste Zick!

Songs sinn Dräume, manchmohl Dräume,
Déjà-vus vun jet, wat noch wohr weede soll.
Songs sinn Länder, fremde Länder,
Wo mer immer schon hin wollt.

’t kann e’ Riff sinn, dat einem op de Sprüng hilf,
Nur e’ Woot, ’ne Ton, dä russschreit, wat mer will,
’ne Refrain, dä wie e’ Feuerwerk sinn kann,
Dann un wann.

Storys övver Sehnsucht, Angs un Einsamkeit,
Övver Schweiß un Träne, övver Freud un Leid,
Övver Luff un Liebe op dä eezte Bleck,
Pech un Jlöck.

Songs sinn Dräume, manchmohl Dräume,
Déjà-vus vun jet, wat noch wohr weede soll.
Songs sinn Länder, fremde Länder,
Wo mer immer schon hin wollt.

Songs sind Träume

Jeder kennt die Phasen, wenn man sich fragt,
Wo der Sinn wohl sein mag, den man manchmal sucht,
Wenn man ratlos, hoffnungslos, paralysiert
Hinnimmt, was passiert.

Bis aus dem Orbit ein kleines Lied, eine Melodie
Auftaucht, sich verhakt, die tröstet, irgendwie
Was zu tun hat mit dem, an dem mir gerade liegt,
Allerhöchste Zeit!

Songs sind Träume, manchmal Träume,
Déjà-vus von dem, was noch wahr werden soll.
Songs sind Länder, fremde Länder,
In die es einen immer schon mal zog.

Es kann ein Riff sein, das einem auf die Sprünge hilft,
Nur ein Wort, ein Ton, der rausschreit, was man will,
Ein Refrain, der wie ein Feuerwerk sein kann,
Dann und wann.

Storys über Sehnsucht, Angst und Einsamkeit,
Über Schweiß und Tränen, über Freud und Leid,
Über Luft und Liebe auf den ersten Blick,
Pech und Glück.

Songs sind Träume, manchmal Träume,
Déjà-vus von dem, was noch wahr werden soll.
Songs sind Länder, fremde Länder,
In die es einen immer schon mal zog.


zur Übersicht