Niedeckens BAP - Startseite

Vüür Johr un Daach

Vüür Johr un Daach

Weed langsam hell, ald widder kaum jeschloofe,
Jed volle Stund die Jlockeschlääsch jezällt,
Durch et Projramm jezappt, jottweißwer ahnjeroofe,
En Messestadt, irjende’ Hotel.
E’ Zemmer met Fröhstöck, Bibel un Pay-TV
Un ’nem Porträt, dat övverm Bett hängk:
En holde Fee enn ener Art vun Huhzickskleid.

Vüür Johr un Daach – unnohbar wie ’n Könijin,
Vüür Johr un Daach – unwirklich wie ’n Fee,
Vüür Johr un Daach hätt e’ Mädche su ussjesinn,
Vüür Johr un Daach, lang, lang vorbei.
Lang, lang vorbei.

Wer sie wohl wohr? Kein Ahnung, irj’ndne Schoss halt,
Dä vüür Johrzehnte wer met Akrebie jemohlt.
Wohr sie verwandt mem Möhler oder bloß ’ne Auftraach,
Dä ihn ahm Lääve heelt, ’ne Job für paar Mark Sold?
Em Ärm ene Bloomestruuß, däät saare: Lilie,
Enn ihrem Bleck datselve Rätsel, dat mich schlooflos jemaat,
Schon die jottweißwievillte, jottverdammte Naach.
Vüür Johr un Daach – unnohbar wie ’n Könijin,
Vüür Johr un Daach – unwirklich wie ’n Fee,
Vüür Johr un Daach hätt ein schon ens su ussjesinn,
Vüür Johr un Daach, lang, lang vorbei.
Lang, lang vorbei.
Vüür Johr un Daach – unnohbar wie ’n Könijin,
Vüür Johr un Daach – unwirklich wie ’n Fee,
Vüür Johr un Daach hätt e’ Mädche su ussjesinn,
Vüür Johr un Daach, lang, lang vorbei.
Lang, lang vorbei.

Vor Jahr und Tag

Wird langsam hell, schon wieder kaum geschlafen
Und jede Stunde die Glockenschläge gezählt,
Durch das Programm gezappt, gottweißwen angerufen,
Messestadt, irgendein Hotel.
Ein Zimmer mit Frühstück, Bibel und Pay-TV
Und ein Porträt, das überm Bett hängt:
Eine holde Fee in einer Art von Hochzeitskleid.

Vor Jahr und Tag – unnahbar wie eine Königin,
Vor Jahr und Tag – unwirklich wie eine Fee,
Vor Jahr und Tag hat ein Mädchen so ausgesehen,
Vor Jahr und Tag, lang, lang vorbei.
Lang, lang vorbei.

Wer sie wohl war? Keine Ahnung, irgendeine Schönheit,
Die vor Jahrzehnten wer mit Akribie gemalt.
War sie verwandt mit dem Maler oder bloß ein Auftrag,
Der ihn am Leben hielt, ein Job für paar Mark Sold?
Im Arm einen Blumenstrauß, würde sagen: Lilien,
In ihrem Blick dasselbe Rätsel, das mich schlaflos gemacht,
Schon die gottweißwievielte, gottverdammte Nacht.
Vor Jahr und Tag – unnahbar wie eine Königin,
Vor Jahr und Tag – unwirklich wie eine Fee,
Vor Jahr und Tag hat eine schon mal so ausgesehen,
Vor Jahr und Tag, lang, lang vorbei.
Lang, lang vorbei.

Vor Jahr und Tag – unnahbar wie eine Königin,
Vor Jahr und Tag – unwirklich wie eine Fee,
Vor Jahr und Tag hat ein Mädchen so ausgesehen,
Vor Jahr und Tag, lang, lang vorbei.
Lang, lang vorbei.


zur Übersicht