Niedeckens BAP - Startseite

Hoffnungslos hin

Hoffnungslos hin

Wieso mohts du mir bloß passiere, wofür weed ich bestroof,
Dat ich als Dilledopp rotiere un sick Woche ni’ mieh schloof?
Wo ich och hin will, ich land immer nur vüür dinger Düür,
Ich kumm mir vüür wie fernjesteuert, wat määß du met mir?

Die Sonn jeht op, wenn du rinnküss, wie spät et och ess,
Un jede Silb vun dir klingk logisch, wat du och sääß.
Doch unger uns, die eijentliche Sensation:
Ich weede noh un noh zom Chamäleon!

Ich benn dir resslos verfalle,
Ich benn hoffnungslos hin.
Dunn mir doch endlich dä Jefalle
Un jevv mir ming Medizin.

Ich loss dich als Madonna mohle, lääsch dir Ruuse vüür de Düür,
Hühr Michael Jackson, wenn ich soll, drink alkoholfrei Bier.
Ich dunn mich veedelstündlich kämme un rasiere, wenn ich muss,
Doch bitte loss mich jetz nit hänge, scheck mich nit noh Huss!

Ich benn dir resslos verfalle,
Ich benn hoffnungslos hin.
Dunn mir doch endlich dä Jefalle:
Un jevv mir ming Medizin.

Ich kann mich ni’ mieh konzentriere,
Verfranse mich ahn einem Stöck,
Kann mir dat alles nit erkläre,
Jonn mir ald selver op de Söck.
Ich hühr mich nur noch Schwachsinn lalle,
Du jehs mir ni’ mieh uss ‘äm Senn,
Dunn mir doch endlich dä Jefalle:
Jevv mir ming Medizin!

Hoffnungslos hin

Wieso musstest du mir bloß passieren, wofür werde ich bestraft,
Das ich als Brummkreisel rotiere und seit Wochen nicht mehr schlaf?
Wo ich auch hin will, ich lande immer nur vor deiner Tür,
Komm mir vor wie ferngesteuert, was machst du mit mir?

Die Sonne scheint, wenn du reinkommst, wie spät es auch ist,
Jede Silbe von dir klingt logisch, was du auch sagst.
Doch unter uns, die eigentliche Sensation:
Ich werde nach und nach zum Chamäleon!

Ich bin dir restlos verfallen,
Ich bin hoffnungslos hin.
Tu mir doch endlich den Gefallen
Und gib mir meine Medizin.

Ich lass dich als Madonna malen, leg dir Rosen vor die Tür,
Hör Michael Jackson, wenn ich soll, trink alkoholfreies Bier.
Ich werd mich viertelstündlich kämmen und rasieren, wenn ich muss,
Doch bitte lass mich jetzt nicht hängen, schick mich nicht nach Haus!
Ich bin dir restlos verfallen,
Ich bin hoffnungslos hin.
Tu mir doch endlich den Gefallen
Und gib mir meine Medizin.

Ich kann mich nicht mehr konzentrieren,
Verfranse mich an einem Stück,
Kann mir das alles nicht erklären,
Geh mir schon selber auf den Sack.
Hör mich nur noch Schwachsinn lallen,
Du gehst mir nicht mehr aus dem Sinn,
Tu mir doch endlich den Gefallen:
Gib mir meine Medizin!


zur Übersicht