Niedeckens BAP - Startseite

Jipsmann

Jipsmann

Räänboorebunt, makellos schön,
Wieße Jewänder met Ruut, Jold un Jröön,
Schloofzemmerbleck, Kussmund un Matt,
Su stundste verstöbb, met Heimatfilm-Bart,
Om Fluhmaat zwesche Tasse un Vase.

Ich daach ahn Wunde un Träne, ahn Essig em Schwamm,
Ahn e’ Krüzz övverm Koppengk, ahn Eva met Schlang,
Ahn dä Horror vüürm Bichte, ahn’t Sechste Jebot,
Dohnekron, Luzifer, Inquisition,
Kotzschlääsch vum Weihrauch beim Huhamp em Dom.
Enn dingem Name kammer Hexe verbrenne
Un mer kann Schweineparteie noh dir benenne,
Noh dir benenne.

Et jitt dich uss Sandstein, uss Porzellan,
Uss Plastik un Marmor, jestanz enn Metall,
Op Flagge jesteck, jeschnitz un jraviert,
Söldner un Hure em Suff tätowiert,
Op Leinwand jemohlt, uss Silver un Jold.
Jrööß mir die Frau, die dich als Jungfrau jeboore,
Jipsmann, zo der däät ich dich jähn ens jet froore,
Jähn ens jet froore.

Gipsmann

Regenbogenbunt, makellos schön,
Weiße Gewänder mit Rot, Gold und Grün,
Schlafzimmerblick, Kussmund und Matte,
So standst du verstaubt, mit Heimatfilm-Bart,
Auf dem Flohmarkt zwischen Tassen und Vasen.

Ich dachte an Wunder und Tränen, an Essig im Schwamm,
An das Kreuz überm Kopfende, an Eva mit Schlange,
An den Horror vorm Beichten, ans Sechste Gebot,
Dornenkronen, Luzifer, Inquisition,
Kotzschlecht vom Weihrauch beim Hochamt im Dom.
In deinem Namen kann man Hexen verbrennen
Und man kann Schweineparteien nach dir benennen,
Nach dir benennen.

Es gibt dich aus Sandstein, aus Porzellan,
Aus Plastik und Marmor, gestanzt in Metall,
Auf Flaggen gestickt, geschnitzt und graviert,
Söldnern und Huren im Suff tätowiert,
Auf Leinwand gemalt, aus Silber und Gold.
Grüß mir die Frau, die dich als Jungfrau geboren,
Gipsmann, zu der würd ich dich gern mal was fragen,
Gern mal was fragen.


zur Übersicht