Niedeckens BAP - Startseite

Arsch huh , Zäng ussenander

Arsch huh , Zäng ussenander

Du määß et Fröhstöcksfernsehn ahn
Un selvsverständlich wie die Wetterkaat
Kütt unger ferner liefen,
Wo se wie vill Asylante plattjemaat.
Na klar, dä Mob hätt widder randaliert,
Dä Bürjer applaudiert:
“Die Kanaken sinn ald ömquartiert,
Die Naach hätt sich rentiert.“

Du jehß ding Brühtcher holle,
Su wie jede Morje waatste ahn dä Thek.
Do lööt ’ne Typ em Blaumann Sprüch aff,
Bei dänne ’t dir nur kotzschlääsch weed.
Du denks: Nur russ he, wat ess bloß passiert,
Dat kein Sau reajiert?
Wiesu ess e’ janz Land ahm Kusche,
Als wöhr et paralysiert?

Wie wöhr et, wenn du däm Blaumann jetz sääß,
Dat du Rassistesprüch jar nit verdrääß?
Wenn du en vüür dä Lück blamiers,
Enndäm du ’n einfach oplaufe lööß?
Un övverhaup: Wemmer selver jet däät,
Wemmer die Zäng ens ussenander kräät?
Wenn mir dä Arsch nit huhkrieje,
Ess et eines Daachs zo spät.

Wohrs du dat nit, dä singem Vatter
Nie et Stillhahle verzeihe kunnt,
Weil dä sich domohls arrangiert hätt,
Bess er schließlich vüür dä Trömmre stund?
Wie wöhr’t, wenn du ding Ideale
Langsam ens vertredden dääts?
Oder wills du em Ähnz drop waade,
Dat dat irjendeiner für dich määt?

Wie wöhr et, wemmer selver jet däät,
Wemmer die Zäng ens ussenander kräät?
Wenn mir dä Arsch nit huhkrieje,
Ess et eines Daachs zo spät.

Dä Schuhß ess fruchtbar noch,
Uss däm die Nazibrut russkroch.
Jetzt jilt et: Arsch huh, Zäng ussenander!
Jetz, nit nähxte Woch!
Wie wöhr et, wemmer selver jet däät,
Wemmer die Zäng ens ussenander kräät?
Wenn mir dä Arsch nit huhkrieje,
Ess et eines Daachs zo spät.

Arsch hoch, Zähne auseinander!!

Du machst das Frühstücksfernsehen an
Und selbstverständlich wie die Wetterkarte
Kommt unter ferner liefen,
Wo sie wie viele Asylanten plattgemacht.
Na klar, der Mob hat wieder randaliert,
Der Bürger applaudiert:
“Die Kanaken sind schon umquartiert,
Die Nacht hat sich rentiert.“

Du gehst dir Brötchen holen,
Wie jeden Morgen wartest du an der Theke.
Da klopft ein Typ im Blaumann Sprüche,
Bei denen dir kotzschlecht wird.
Du denkst: Nur raus hier, was ist bloß passiert,
Dass keiner reagiert?
Wieso kuscht ein ganzes Land,
Als wär es paralysiert?

Wie wär es, wenn du dem Blaumann jetzt sagst,
Dass du Rassistensprüche gar nicht verträgst?
Wenn du ihn vor allen blamierst,
Indem du ihn einfach auflaufen lässt?
Und überhaupt: Wird Zeit, dass man was tut,
Dass man den Mund endlich aufbekommt!
Wenn wir den Arsch nicht hochkriegen,
Ist es eines Tages zu spät.

Warst du das nicht, der seinem Vater Nie das Stillhalten verzeihen konnte,
Weil der sich damals arrangiert hatte,
Bis er schließlich vor den Trümmern stand?
Wie wär es, wenn du deine Ideale
Langsam mal vertreten würdest?
Oder willst du im Ernst drauf warten,
Dass das irgendeiner für dich macht?

Wird wirklich Zeit, dass man selber was tut,
Dass man den Mund endlich aufbekommt!
Wenn wir den Arsch nicht hochkriegen,
Ist es eines Tages zu spät.

Der Schoß ist fruchtbar noch,
Aus dem die Nazibrut rauskroch.
Jetzt gilt es: Arsch hoch, Zähne auseinander!
Jetzt, nicht nächste Woche!
Wird wirklich Zeit, dass man selber was tut,
Dass man den Mund endlich aufbekommt!
Wenn wir den Arsch nicht hochkriegen,
Ist es eines Tages zu spät.


zur Übersicht