Niedeckens BAP - Startseite

Mittwoch, 16. April 2014 - Freiburg/Konzerthaus

Schon nach dem Frühstück setzen wir uns in Richtung Freiburg in Bewegung, denn da erwartet uns ein Hotel mit angeschlossenem Thermalbad. Allerdings ist es mir dann doch unmöglich, meine Bahnen zu schwimmen, weil dafür nur ein winziger Bereich abgesperrt ist, in dem sich genauso viele Kurgäste tummeln wie im restlichen Bereich. Mich in irgendwelche Whirl-Pools oder Saunas zu setzen habe ich auch keine Lust, also ab ins Konzerthaus, wo ich als erstes drei Telefoninterviews zu absolvieren habe. Bin ich schon garnicht mehr gewohnt, aber auch der zweite Tour-Abschnitt will promoted werden. Unter anderem fragt mich eine Journalistin, welche Musik wir denn unterwegs hören. Nach kurzem Nachdenken erzähle ich ihr, dass ich persönlich am liebsten auf dieser Tour die beiden Solo-Album von Jakob Dylan "Seeing Things" und "Women & Country" höre. Vergesse aber bei meiner Antwort, dass bei uns im Auto auch reichlich Neil Young läuft, denn so eine Tour ist auch eine wunderbare Gelegenheit mal wieder alles durchzuhören, was die Helden so vorgegeben haben. Nach den Interviews Soundcheck, und ein vorläufig letztes Mal befassen wir uns mit "Souvenirs", das aber erst frühestens morgen in München auf der Setliste stehen wird, um mal zu testen, ob es an der Position von "Paar Daach" bzw. "Ming Frau" funktioniert. Danach nur kurz ins Catering, um einen Happen zu essen, denn ich will unbedingt nochmal raus, um mich ein wenig in Freiburg umzuschauen. Habe ich vermutlich schon x-mal erwähnt, dass ich mir sehr gut vorstellen könnte hier zu leben, denn die Atmosphäre in dieser Stadt hat mich schon vor gut dreißig Jahren beeindruckt und das hat sich auch nie geändert. Dementsprechend gerät auch das Konzert. Viele bekannte Gesichter im Publikum und bei "Sendeschluss" dieselben Gedanken wie gestern in der Liederhalle. Bin wirklich mal gespannt wohin uns unser Weg führen wird, wenn wir nichts überstürzen sondern sensibel genug bleiben, unsere Chancen zu erkennen.