Niedeckens BAP - Startseite

Montag, 31.Dezember 2012 bis Mittwoch, 02.Januar 2013 - Erfurt

Nach meinem Amerika-Aufenthalt vom 03. bis zum 19. Dezember, über den es bei Gelegenheit mit Sicherheit noch einiges zu erzählen geben dürfte, findet meine offizielle Rückmeldung, am letzten Tag des Jahres, in der Erfurter Messehalle statt. Hierhin hatte mich der geschätzte Kollege Clueso – sozusagen als Überraschungsgast – eingeladen.
Er spielt mit seiner wunderbaren Band zwei Konzerte. Das eine zum Jahresausklang in „lauter“ Form und das zweite zum Jahresbeginn unter dem Oberbegriff „Leise“ vor bestuhltem Auditorium. Für mich bedeutete das an beiden Tagen, dass ich bei drei Songs dabei bin: „Halv Su Wild“, „Für immer jung“ und „Verdamp lang her“. Am zweiten Abend steuere ich, wie von der Crew gewünscht, sogar noch eine Strophe von „Gute Musik“ bei. Diesmal wurde dann sogar der Meister und seine Band überrascht. Lese zwar den Text vom Blatt ab, aber immerhin: Ich hab’s gewagt, mich auf Hip Hop einzulassen. Außerdem spricht mir gerade diese Strophe voll aus der Seele, denn auch ich freue mich tatsächlich, „jeden von den Jungs zu sehen“. Ist einfach eine großartige Gemeinschaft, diese Zughafen-Crew. Da macht es dann auch überhaupt nichts mehr aus, dass die meisten von ihnen gerade mal halb so alt sind wie meine Wenigkeit.
Verbringe also, inklusive Rückreisetag am 02. Januar, drei Tage in angenehmer Gesellschaft, völlig stressfrei – wo vor allem meine Tochter Isis für sorgt, die den Didi vertritt.

Am Neujahrstag gegen Mittag eine kleine Stadtführung, bei der ich mal etwas mehr über den geschichtlichen Hintergrund dieser katholischen Stadt, in der beispielsweise Luther studiert hat, erfahre. Leider reicht die Zeit nicht wirklich, da wir um 14:30 Uhr bereits wieder zum „leisen“ Soundcheck eingesammelt werden. Aber da ich ja jetzt angefixt bin, werde ich die eine oder andere Stelle bei meinen nächsten Besuch in Erfurt noch einmal ansteuern, z.B. das Jüdische Museum.