Niedeckens BAP - Startseite

Berlin - Entebbe

Flug GAF875 Berlin- Entebbe

Vorgestern bis auf ein paar Kleinigkeiten mit den Aufnahmen zum Teil II des neuen Albums fertig geworden. Die Arbeit mit Wolfgang Stach war auch diesmal das reinste Vergnügen, pures Musizieren, sogar einige Grundtakes die eigentlich nur Probeversionen waren. Das ist mir zuletzt mit der Leopardefellband passiert. Stichwort: Nullter Take.
Auch die Tage mit unseren Gastmusikern, allen voran Rhani Krija, dem Kölsch-Marokkanischen Percussionisten und „unserer Anne“ an der Geige, Bratsche und Chorgesang waren ein Genuss. Schade, dass ich hier noch nicht allzu viel verraten darf, laufe eigentlich vor Begeisterung über, aber da die EMI das Erscheinungsdatum vorverlegt hat, dauert es jetzt ja doch nicht mehr so lange, bis wir damit vor die Leute dürfen.

Seit drei Tagen ist jetzt auch der Jack-Wolfskin-Sommerkatalog in den Läden und somit auch die von Mirco Keilberth erstellte DVD zum Thema „Kindersoldaten in Norduganda“ (incl. dem von Moni geschnittenen Videoclip zur „Noh Gulu“-Liveversion) erhältlich. Gestern Nachmittag hatte ich dann auch endlich mal genug Zeit, mich ausführlich damit zu befassen. Denke, dass wir mit Katalog und DVD eine Menge Menschen für unser Rebound-Projekt interessieren werden und hoffe natürlich, damit möglichst zur Verbesserung der Lebenssituation der Menschen in diesem geschundenen Teil des Landes beitragen zu können.

Direkt nach meiner Rückkehr von diesem beiden Staatsbesuchen in Uganda und Ruanda, zu denen mich der Bundespräsident eingeladen hat, werden wir uns überlegen, wie wir „Rebound“ mit Hilfe von Jack Wolfskin und World Vision im Vorfeld und im Verlauf der kommenden Tour optimal promoten können. Da werden wir vermutlich auch die Hilfe des einen oder anderen Freiwilligen in Anspruch nehmen müssen (Informationsstand, Flugblätter, Sammelbüchsen etc.).

Nachdem ich jetzt seit 4.30 Uhr auf den Beinen bin und erfreulicherweise mit der leeren Präsidentenmaschine von Köln/Bonn nach Berlin fliegen durfte, wo die Gesamt-Entourage dann zustieg, sitze ich jetzt also neben dem Regisseur Volker Schlöndorff, unter uns die Ägäis, und lasse die vergangenen Monate Revue passieren. Ganz so geruhsam wie geplant waren sie dann doch nicht. War ich nicht gerade noch mit Manfred auf dem Flughafen, wo wir heute Abend gegen 18.30 landen werden?