Niedeckens BAP - Startseite

Halt mich fest

Halt mich fest

Jetz dunn doch nit su, als ob ich dir fremd wöhr,
He wohr ich och ens doheim.
Wie schaffste dat bloß,
Föhls du dich nit allein?

Halt mich fest, loss mich nit he stonn,
Ich benn süchtig noh dir – unheilbar,
Du muss mir nur ens zohöre.
Wat heiß „Traumtanz“? Du siehß doch,
Wie ’sch vüür dir stonn,
Mir schläät et Häzz enn der Hals,
Hühr mir zo, nur eimohl noch.
Nä, ich weiß och nit, wie’t dann wiggerjonn soll,
Hühr mir zo, schenk mir die Naach noch.

’Sch hatt su jehoff, dat ich nie mieh ’ne Jrund hätt
Für jet wie he dat Leed.
Dat bess nit du, die Frau, die vüür mir steht
Un säät: „Leider zo spät!“
Hühr mir zo, nur eimohl noch.
Erinnerunge brande wie Orkane
Un du brings fäädisch zo behaupte,
Dat och die enn nix zerfalle
Wie alles andre, ich saach dir: Nie!
Halt mich fest, nur diss Naach noch,
Un dann die Sintflut, vun mir uss, wenn’t sinn muss.
Halt mich fest, schenk mir die Naach noch.

Nä, jevv dir kein Möh,
Dat määß du mir nit wies,
Doch du sääß:
„’T jitt Chance em Lääve, die kritt mer eimohl nur.“
Jevv mir noch su ein.

Halt mich fest

Jetzt tu doch nicht so, als ob ich dir fremd wär,
Hier war ich auch mal daheim.
Wie schaffst du das bloß,
Fühlst du dich nicht allein?

Halt mich fest, lass mich nicht hier stehen,
Ich bin süchtig nach dir – unheilbar,
Du musst mir nur mal zuhören.
Was heißt „Traumtanz“? Du siehst doch,
Wie ich vor dir steh,
Mir schlägt das Herz schon im Hals,
Hör mir zu, nur einmal noch.
Nein, ich weiß auch nicht, wie’s dann weitergehen soll,
Hör mir zu, schenk mir die Nacht noch.

Hatte so gehofft, keinen Grund mehr zu haben
Für so was wie dieses Lied.
Das bist nicht du, die Frau, die vor mir steht
Und sagt: „Leider zu spät!“
Hör mir zu, nur einmal noch.
Erinnerungen branden wie Orkane
Und du bringst es fertig zu behaupten,
Dass auch die in nichts zerfallen
Wie alles andere, ich sag dir: Nie!
Halt mich fest, nur heut Nacht noch,
Und dann die Sintflut, von mir aus, wenn’s sein muss.
Halt mich fest, schenk mir die Nacht noch.

Nein, streng dich nicht an,
Das machst du mir nicht weis,
Doch du sagst:
„Es gibt Chancen im Leben, die bekommt man einmal nur.“
Gib mir noch so eine.


zur Übersicht