BAP.de Startseite

Et letzte Leed

Et letzte Leed

1)
Wemmer he fäädisch sinn
setze mir uns eez ens hin
un schwaaden durch, wie et hück jelaufen ess,
trecken uns e Bier erinn,
schnappe Luff un rauchen ein
un donoh, do weed he affjebaut.
Dä Angelito trick de Kabel russ
un en dä Zick, do hollt dä Bernd dä Buss.

Refr.:
Et letzte Leed hück Ohvend,
dann ess he Fierohvend,
dann jeht et heim
noh der Mamm, noh der Frau
nohm wärme Arsch em Bett.

2)
Aanlaach affjebaut erussjedraare,
en dä LKW erinnjelaade,
dä Stress ess uss, Tschüß bess ahm Donnersdaach.
Donnersdaach dä nächste Gig,
dann weed et och ald widder höchste Zick,
dat mer die Bühnebredder spührt un et Publikum.
Et mäht uns Spaß, un mir dat trick,
sibbe Köpp, veezehn Häng für ein Musik.

Refr.:
Et letzte Leed hück Ohvend,
dann ess he Fierohvend,
dann jeht et heim
noh der Mamm, noh der Frau
nohm wärme Arsch em Bett.

3)
Eventuell, et künnt jo sinn,
hatt ihr em Kopp de selve Dinger drinn,
vun dänne mir üch hück e bessje jet jesunge hann.
Mer wollte nit Messias sinn,
vun wäje doot jet oder loot jet sinn,
mer wollte nur verzälle, wat ahm Eng och üch passiert.
Maat et joot, villeich bess irjendwann,
dann trefft ihr he die selve sibbe Mann.

Refr.:
Et letzte Leed hück Ohvend,
dann ess he Fierohvend,
dann jeht et heim
noh der Mamm, noh der Frau
nohm wärme Arsch em Bett.

Das letzte Lied

1)
Wenn wir hier fertig sind,
setzen wir uns erst mal hin
und sprechen durch,
wie es heute hier gelaufen ist.
Ziehen uns ein Bier herein,
schnappen Luft und rauchen eine,
und danach, da wird hier abgebaut.
Der Angelito zieht die Kabel raus,
und in der Zeit,
da holt der Bernd den Bus.

2)
Das letzte Lied heute Abend,
dann ist hier Feierabend,
dann geht es heim -
heim zu der Mama,
zu der Frau,
zum warmen Arsch im Bett.

3)
Anlage abgebaut, herausgetragen,
in den LKW hereingeladen
- der Streß ist aus.
Tschüs zusammen bis am Donnerstag -
Donnerstag der nächste Gig,
dann wird es auch schon wieder allerhöchste Zeit,
daß man die Bühnenbretter spürt und so ein Publikum...
Es macht uns Spaß, und nur das zählt.
Sieben Köpfe, vierzehn Hände für eine Musik.

§)
Eventuell, es könnte ja sein,
habt ihr im Kopf hier die selben Dinger drin,
von denen wir euch heute
ein bißchen gesungen haben.
Wir wollten nicht Messias sein
- von wegen tut was oder laßt etwas sein
- wollten nur erzählen,
was am Ende auch euch passiert.
Macht es gut, vielleicht bis irgendwann.
Dann trefft ihr hier die selben sieben Mann.