Niedeckens BAP - Startseite

Cello

Cello

1)
Jeträmmp, met dem Moped
oder schwazz met der Bahn,
immer benn ich dir irjendwie hingerherjefahre.
Nä, domohls hann ich kei Konzert vun dir versäump
un nahx kunnt ich nit schloofe,
oder wenn, dann hann ich vun dir jedräump.
Du kohms me'm Cello
en jede Saal en unsrer Jäjend.
Ich sooß immer en der eezte Reih,
du woors unfassbar erregend.

Refr.:
Cello, du woors ens en Göttin für mich
un manchmohl soochs du mich ahn
un dann daach ich : "Mann - oh - Mann !"
Un dann woor ich widder völlig fäädisch.

2)
Un hück wonnste irjendwo
un dat Cello steht em Keller.
Kumm, pack dat Dinge noch ens uss
un spill su schön wie fröher.

Refr.:
Cello, du woors ens en Göttin für mich
un manchmohl soochs du mich ahn
un dann daach ich : "Mann - oh - Mann !"
Un dann woor ich widder völlig fäädisch.

Jo, ich woor ständig do
un dat hätt dich dann övverzeuch.
Mer wollten immer zosammeblieve
un övverhaup, met dir, dat woor su jrooß,
dat kammer janit beschrieve.

Refr.:
Cello, du woors ens en Göttin für mich
un manchmohl soochs du mich ahn
un dann daach ich : "Mann - oh - Mann !"
Un dann woor ich widder völlig fäädisch.

Cello

1)
Gertrampt, mit dem Moped
oder schwarz mit der Bahn
immer bin ich dir irgendwie hinterhergefahren.
Nein, damals habe ich kein Konzert von dir versäumt
und nachts konnte ich nicht schlafen
oder wenn, dann habe ich von dir geträumt.
Du kamst mit den Cello
in jeden Saal in unserer Gegend.
Und ich saß immer in der ersten Reihe
du warst unfassbar erregend.

Ref:
Cello, du warst eine Göttin für mich
und manchmal sahst du mich an
und dann dachte ich: "Mann - oh - Mann"
und dann war ich wieder völlig fertig

2)
Und heute wohnst du irgendwo
und das Cello steht im Keller
Komm, pack das Ding nochmal aus
und spiel so schön wie füher

Ja, ich war ständig da
und das hat dich dann überzeugt
Wir wollten immer zusammen bleiben
und überhaupt mit dir, das war so groß
das kann man nicht beschreiben


zur Übersicht