Niedeckens BAP - Startseite

Asphaltpirate

Asphaltpirate

Nightliner noh Bremen, platte Walachei,
Widder ens Fröhnebel, Autobahn noch frei.
Thermoskanne-Kaffee, vill zo vill jerauch,
Ejal, für wer mer arbeit, miehßtens vill zo winnisch Schloof.
Nä, Jeld ess et bestemmp nit, wiesu mer dä Job määt,
Joot, aff un zo schon, kütt drop ahn, für wer mer fährt.

Kenns jede Hall usswendig, jed Brett vun jeder Bühn,
Jed Echo, jed Akustik, weiß, wo et Probleme jevve künnt.
Manchmohl sinn paar Jeseechter dir he un do vertraut,
En Zicklang hattste enn jeder jrößre Stadt en Braut.
Eindaachsfleeje hässte Jeneratione övverlääv
Un du spürs janz jenau, wer cool ess un wer nur su deit.

Teddy, jrööß mir die Junge, dä Ress vun dä Crew,
Die Naas un dä lange Blonde un och dä Klein uss Peru.
Jrööß mir die janze Kraade, dä Jagger, dä Fesch,
Jrööß die Asphaltpirate, ich denk off ahn üch.

Teddy, ahle Cowboy, Söldner, Legionär,
Dat sich uns Wääsch zoletz jekrüzz hann, ess jetz eez e’ paar Daach her.
Ich stund em Publikum, du kunnts mich kaum enn all dä Minsche sinn,
Un ich woss och nur, dat du do sinn mohts, wääje dä Fahn nevve dä Bühn,
Dä schwazze met däm Schädel, un ich woss, dir jing et joot,
Die trickste nämlich nur huh, wenn sich et Zohühre lohnt.

Teddy, jrööß mir die Junge, dä Ress vun dä Crew,
Die Naas un dä lange Blonde un och dä Klein uss Peru.
Jrööß mir die janze Kraade, wo immer ihr sitt,
Jrööß die Asphaltpirate, bahl wöhr et widder su wigg.

Asphaltpiraten

Nightliner nach Bremen, platte Walachei,
Wieder mal Frühnebel, Autobahn noch frei.
Thermoskannen-Kaffee, viel zu viel geraucht,
Egal, für wen man arbeitet, meistens viel zu wenig Schlaf.
Geld ist es bestimmt nicht, wieso man den Job macht,
Gut, ab und zu schon, kommt drauf an, für wen man fährt.

Kennst jede Halle auswendig, jedes Brett von jeder Bühne,
Jedes Echo, jede Akustik, weißt, wo es Probleme geben kann.
Manchmal sind paar Gesichter dir hier und da vertraut,
Eine Zeitlang hattest du in jeder größeren Stadt ’ne Braut.
Eintagsfliegen hast du Generationen überlebt
Und du spürst ganz genau, wer cool ist und wer sich verstellt.

Teddy, grüß mir die Jungs, den Rest von der Crew,
Die Nase, den langen Blonden und den Kleinen aus Peru.
Grüß mir die ganze Meute, den Jagger, den Fisch,
Grüß die Asphaltpiraten, ich denk oft an euch.

Teddy, alter Cowboy, Söldner, Legionär,
Dass wir zwei uns zuletzt trafen, ist erst paar Tage her.
Ich stand im Publikum, du konntest mich kaum in all den Menschen sehen,
Und ich wusste auch nur, dass du da warst, wegen der Fahne neben der Bühne,
Der schwarzen mit dem Schädel, und ich wusste, dir ging’s gut,
Die ziehst du nämlich nur hoch, wenn sich das Zuhören lohnt.

Teddy, grüß mir die Jungs, den Rest von der Crew,
Die Nase, den langen Blonden und den Kleinen aus Peru.
Grüß mir die ganze Meute, wo immer ihr seid,
Grüß die Asphaltpiraten, bald ist es wieder so weit.


zur Übersicht