Niedeckens BAP - Startseite

Sonntag, 09.Oktober 2011 – Wendlingen / Zeltspektakel

Erneut 3 ½ Stunden Fahrt quer durchs Land. Die Idee, die uns gestern Nacht noch gekommen war, nämlich schon mal die Trude Herr/Wim Wenders-Passage für die Kölner Lesung vorzubereiten und heute anzutesten, setzen wir nach unserer Ankunft auf dem Zeltspektakel-Gelände unmittelbar um. Leider muss deshalb b.a.W. „Frankie un er“ auf die Reservebank, gegen „Vill passiert sickher“ ausgewechselt werden. Dieses Zeltfestival wird in diesem Jahr bereits zum 29sten Mal durchgeführt, eine rührige Amateur-Veranstaltung. Clique betreibt das mit großer Unbeirrbarkeit, Hut ab. Ein kleines Problem ergibt sich durch die rapide gefallenen Temperaturen, denn das durch einen Generator am laufen gehaltene Heizungsgebläse erlaubt nur zwei Varianten: Entweder ist es laut und heiß auf der Bühne oder leise und kalt, jedenfalls muss ich vor jedem Song meine Gitarren ausführlich stimmen, ansonsten siehe „Stones in the Park“ oder (Spinal Tap) „.. sounds like raga to me.“ Durch die ständige Nachstimmerei bin ich allerdings auch genötigt, mehr als üblich zu plaudern, was mir aber erfreulicherweise ganz zufriedenstellend gelingt. Die neu eingewechselte Passage passt hervorragend, werde ich wohl erst mal beibehalten. Zum Übernachten noch einen kurzen Ritt ins benachbarte Nürtingen, Harald Schmidts Heimatstadt. Kann man schon verstehen, dass der lieber in Köln lebt, ... jedenfalls wenn man außer dem Best Western Hotel nicht groß was anderes mitkriegt.