Niedeckens BAP - Startseite

Marokko-Tagebuch

Taghazoute

Nach einer dann doch länger geratenen Fahrt – hatte weder Lust auf eine Nacht in El Jadida noch auf eine in Oualidia – bin ich vorgestern gegen 19:00 in Essaouira angekommen.

Dummerweise befinden sich ob des Ramadans (Fastenmonat) auch die Betreiber von Jack’s Kiosk, wo ich mir normalerweise mein Appartement anmiete, um diese Zeit beim verdienten Abendessen. Hänge also anderthalb Stunden gegenüber im Café France ab, besuche Fatimas Familie auf der Kanonenmauer (große Wiedersehensfreude) und schätze mich glücklich, um 22:00 endlich unter die Dusche und danach in’s Bett zu kommen.

Komatöser Schlaf. Es folgt ein Tag in vertrauter Umgebung. Fast nebenbei schreibe ich einen Text auf ein Demo von Helmut. Eine weitere Tiefschlafnacht folgt. Und jetzt sitze ich in diesem Surfer-/Fischerdörfchen, 17km von Agadir, wo ich in einigen Tagen auf meine Mädels hoffen darf.