Niedeckens BAP - Startseite

München - Deutsches Theater

Nach dem Frühstück werden wir zum Hamburger Flughafen gefahren und mit einer halben Stunde Verspätung heben wir gegen 13 Uhr in Richtung München ab, wo uns Holger bereits mit unserem Van erwartet. Von hier aus direkt in’s Deutsche Theater.

Didi organisiert den Aufbau und ich werde von den Betreibern des Münchner Rock-Museums für ein kleine Stipvisite abgeholt. Diese kleine Ausstellung, lediglich zwei Prozent der Sammlung, macht neugierig auf das, was in umfassender Form im kommenden Sommer in einer Halle auf dem Olympiagelände ausgestellt werden soll. Besonders die alten Fotos der Beatles und der Stones aus dem Backstagebereich des Zirkus Krone haben es mir angetan. Brian Jones, umringt von ihn beschützenden Polizisten, mit einer vermutlich merkwürdigen riechenden Zigarette in der Hand, ist das Highlight.

Zurück in’s Theater, noch ein Radiointerview und ab auf die Bühne. Hätte nicht gedacht, dass man diese bereits zweite Lesung in München noch einmal so gut verkaufen würde, aber da hat man wohl man professionell promotet.
Gute Show, es läuft sehr entspannt und danach noch – weil wegen Messe in München nur noch überteuerte Hotelzimmer angeboten werden - bis zum Best Western auf der Raststätte Holledau.

Der Held des Tages, auf den wir sicher noch oft zurück kommen, ist heute der agile Mitarbeiter des Hauses, der Eiswürfel auf unsere Käseschnittchen gelegt hatte, um sie bis zu unserem Eintreffen frisch zu halten. Das Ergebnis war ein matschige Brötchenpampe mit oben aufliegenden Käsescheiben, garniert mit Tomatenachteln. Gut gemeint, aber voll in’s Klo gegriffen, der Mann....