Niedeckens BAP - Startseite

Konstanz, Zeltfestival

Durch das wunderschöne Allgäu zum Bodensee. Endlich mal eine Gelegenheit, Oliver die bisher betexteten Demos vorzuspielen. Bisher kannte er nur meine Songs und die übrigen Texte ohne die dazugehörige Musik.

In Meersburg nehmen wir die Fähre nach Konstanz, wo als erstes ein Termin im Rathaus ansteht. Der Oberbürgermeister lädt uns ein, uns in das Goldene Buch der Stadt Konstanz einzutragen. Vertreter aller im Stadtrat vertretenen Fraktionen sind zugegen, nette Veranstaltung, Gottseidank nichts Steifes.

Kommen allerdings vor lauter Autogrammalarm kaum dazu, vom Bürgermeister etwas über seine Stadt zu erfahren, stattdessen erzählt uns jeder seine BAP-Erlebnisse aus drei Jahrzehnten. Die Vertreterin der Grünen war sogar bei unserem aller ersten Konstanzer Konzert im Konzil dabei. Reich beschenkt nach einem ersten kurzen Stadtbummel zum Festivalzelt, leider nieselt es wieder mal. Der Wettergott scheint uns erneut keinen lauschigen Abend am Bodensee zu gönnen. Jammerschade, aber wer weiß, wozu es gut ist, immerhin rocken wir ab heute an vier Abenden hintereinander.

Freue mich Patricke v. Odijk zu treffen, mit dem ich Anfang der 90er Jahre zusammen „Auskunft“ verfasst hatte. Auch der Schüttler ist wieder da. Überhaupt ein sehr familiäres Unterfangen, tausend bekannte Gesichter, Bombenstimmung, der Schweiß fließt in Strömen, aber die Frisur sitzt.