Niedeckens BAP - Startseite

Hamburg - Große Freiheit

Der gestrige Off-Tag ging zum größten Teil mit Kilometerfresserei drauf. Abends dann auf Einladung von Semmel-Concerts ein gemeinsames Entourage-Abendessen bei einem hervorragenden Italiener, dem „Casa di Roma“ auf der „Lange Reihe“.

Heute nach dem Frühstück diverse Meetings, u.a. mit Mathias Schättgen von Semmel Concerts, Stephan und Didi bezüglich weiterer Live-Aktivitäten nach der Frühjahrstour und ein kleines Brainstorming, wie es danach weitergehen könnte. Gute Ideen, fühlt sich alles gut an. Letztendlich kann man aber erst für 2010 planen, wenn man weiß, wie 2009 funktioniert hat. Eins nach dem anderen, bloß nichts überstürzen!

Nach dem Soundcheck noch mal kurz raus, einmal die Reeperbahn rauf und runter, sonst würde mir was fehlen. Zurück in die kleinste Spielstätte der Tour. (Übrigens ist der Hamburger Stadtpark, 13. Juni 09, jetzt im Vorverkauf). Noch zwei TV-Interviews und pünktlich auf die Bühne.

Es ist unfassbar voll, der Schweiß fließt in Strömen und abgesehen von ein paar Anzähl- bzw. Klicktrackpatzern erneut ein wunderbares Konzert. Viele alte Bekannte und Freunde nach der Show, u.a. der junge Songwriter Pohlmann, den mir Henning Wehland von H-Blockx ans Herz gelegt hatte und der auch wirklich ein großes Talent ist (Von wegen: Da wächst nichts nach – Bullshit!!)

In Sachen Ballnacht siegt bei mir die Vernunft, morgen in Berlin ist Großkampftag inclusive ausführlichem Soundcheck mit Anne und Rhani, mit dem wir erstmals seit dem 3sat-Zeltfestival wieder gemeinsam spielen werden. Während der Show muss ich vor allen Dingen unbedingt vergessen, wer alles im Publikum ist, sonst werde ich auf meine alten Tage womöglich sogar noch nervös.