Niedeckens BAP - Startseite

Hückeswagen

Wenigstens für ein Familienfrühstück findet sich Zeit, danach steht ein Fernsehteam von „Titel, Thesen, Temperamente“ auf der Matte, um in meinem Arbeitszimmer einen Beitrag über den Inhalt des Radio Pandora –Koffers zu drehen. Angenehme Leute, optimal vorbereitet, bin mal gespannt auf den Beitrag.
Um 16:00 Uhr dann mit Didi und Stephan nach Hückeswagen, wo heute die größte Veranstaltung stattfindet, die dieses Städtchen jemals erlebt haben dürfte. Hückeswagen ist nämlich der Sieger in einem Wettbewerb, den der WDR2 in seinem Sendegebiet veranstaltet hatte und bekommt heute somit das definitive WDR2-Brett: Sendungen und radiotaugliche Events von morgens bis abends. Gott und die Welt ist unterwegs und der Höhepunkt soll dann unser Free-Konzert sein. Leider passen „nur“ 10.000 Menschen auf den Platz, so dass noch einmal so viele draußen bleiben müssen.

Spannender Test für uns, denn wir wagen es, obwohl hier nur die wenigsten im Besitz des neuen Albums sein dürften, ein Drittel des Programms mit Radio Pandora – Material zu bestreiten. Erstaunlich, wie gut das trotz dieser großen Menge Laufpublikums funktioniert. „Morje fröh doheim“ ist bereits erkennbar ein Hit und die Aufmerksamkeit, mit der „Diego Paz“ inclusive stimmungsdämpfender Anmoderation angenommen und anschließend abgefeiert wird, lässt auf eine wunderbare Tournee hoffen.

Da dämlicherweise ausgerechnet heute die A1 ab dem Leverkusener Kreuz gesperrt ist, gestalten sich An- und Abreise relativ abenteuerlich. Die Strecke, für die man normalerweise eine halbe Stunde braucht, zieht sich jetzt auf über 70 Minuten. Aber was ist das schon im Vergleich zu den Strecken der jetzt abgehakten Promotourwoche?!

Nur schade, dass wir jetzt erst wieder am 26.Juli in Appenzell zusammen spielen. Von mir aus könnte es jetzt weitergehen..