Niedeckens BAP - Startseite

Donnerstag, 10. Mai 2012 - Beverungen/Stadthalle

Ewig grüßt das Murmeltier. Noch immer hängt das Tourübersichtsplakat der "Salzjebäck un Bier - Tour" backstage. Damals, auf dieser nie enden wollenden Tour, haben wir zum ersten Mal hier im Weserbergland gespielt. Seither immer wieder. Was mir Probleme bereitet, ist meinen aktuellen Tagesablauf mit meinem Schlafhaushalt überein zu kriegen. Altes Thema, zu viel Adrenalin nach der Show in der Umlaufbahn, so dass ich frühestens gegen 2:30 Schlaf finde, dann aber wegen all des Kräutertees, den ich trinke, um mir nur ja keinen Husten einzuhandeln, spätestens um 5:30 wieder wach werde, weil ich pinkeln muss. Danach kann ich getrost vergessen, noch mal einzuschlafen, denn dann springt mein Hirn an und ich fange an, über diverse zu lösende Problemchen nachzudenken. Kann ich also auch direkt aufstehen und auf den Hometrainer klettern. Doof nur, dass im Laufe des Nachmittags dann meine Konzentration eindeutig nachlässt. Heute probiere ich es mal mit einem kleinen Mittagsschläfchen nach dem Soundcheck, was sich ganz gut anfühlt, jedenfalls bin ich danach wieder voll da. Der Gig gerät großartig, wir gewöhnen uns immer besser an die neue Haltung, die sich auf der Bühne breitmacht. Bloß nichts mit der Brechstange, keine Musikbox, berufsjugendliches Gepose entfällt ersatzlos und vor allem ist die Ära der Kampf-Zugaben endgültig gelaufen. So langsam fallen einem auch die letzten zur Gewohnheit gewordenen Rituale noch auf und man zieht seine Lehren daraus. Steht zu vermuten, dass diese hier wohl die entspannteste und bewussteste BAP-Tour aller Zeiten wird.