Niedeckens BAP - Startseite

Dienstag, 24.Juli 2012 – Jugendherberge Leer

Nach unserer Ankunft in Leer nur kurz in diese komplett sanierte und umgebaute Jugendherberge eingecheckt und die Chance wahrgenommen, in der mir das Zeitfenster bis zum Soundcheck erlaubte mich mal in dieser Altstadt umzusehen. Macht einen gepflegten Eindruck. Offensichtlich hat man in den bauwütigen Sechziger Jahren dem Drang wiederstanden alles autotauglich zu gestalten, dementsprechend alte Bausubstanz abzureißen und Shopping Malls zu errichten. Nach dem Soundcheck, bei dem wir noch schnell „Verdamp lang her“ in einer ziemlich außergewöhnlichen Version einproben, findet eine Art Pressegespräch mit dem Workshop-Teilnehmern, dem Bürgermeister und der eigens dafür angereisten niedersächsischen Kulturministerin statt. Auch das heutige Konzert gelingt zu 100%. Bin mal gespannt, was aus dem Wingenfelder & Wingenfelder-Projekt auf Dauer wird. Genaugenommen haben die Jungs und ihre Band unbedingte Aufmerksamkeit verdient. Schon Thorstens erstes deutschsprachiges Album hat mir sehr gut gefallen und auch das was er mit seinem Bruder Kai zustande bringt, ist großartig. Wie man sich auf einer Bühne verhält, muss denen seit Fury i.t.S. wirklich keiner mehr beibringen und das Repertoire ist allemal groß genug, um konkurrenzfähig zu sein. Sollten wir auf jeden Fall in Zukunft für eventuelle Kooperationen uns auf dem Schirm halten. Hat jedenfalls Riesenspaß gemacht und während wir „All die Augenblicke“ spielen, denke ich, dass diese zwei Tage hier oben eindeutig mit in die Kategorie „Unvergessbare Momente“ fallen. Hätte ich überhaupt nichts dagegen, wenn wir von diesen Gigs noch ein paar mehr spielen würden. Fast vergessen: Heute morgen noch im sogenannten „Prominentenpark“ in Hooksiel eine junge Kastanie gepflanzt. Die Geschichte dazu ist die, dass ich als Robin und Severin nach den Kindergarten den Volksgarten besuchten und ich mal eine sprießende Kastanie mit in die Eifel genommen und eingepflanzt habe, wo sie seitdem prächtig gedeiht. Denke, die alten Herrschaften in Hooksiel werden sich ebenso an den ersten Kastanienblüten erfreuen wie ich.