Niedeckens BAP - Startseite

Dienstag, 13. August bis Sonntag 18. August – Berlin/Hamburg/Deggendorf

Es geht mit Radiointerviews los. Fällt nicht ganz leicht, mich einzugewöhnen, zumal ich als erstes beim Privatradio gelandet bin und nicht alle Interviewpartner das Album gehört, geschweige das Buch gelesen haben. Gegen Mittag habe ich mich eingewöhnt und außerdem den Eindruck gewonnen, dass das Album sehr gut ankommt. Am Abend nach Hamburg, wo es am nächsten Morgen weitergeht. Am späten Nachmittag kommt Tina nach, denn Hoffmann und Campe lädt zum Sommerempfang ein. Interessante Gespräche, wir bleiben viel zu lange, sodaß ich am Donnerstagmorgen nur schwer aus den Federn komme, aber das nützt nichts, denn bereits um 10:00 geht der Interview-Marathon weiter. Abends fliege ich nach München, wo mich Tina´s Schwester Kathi am Flughafen einsammelt, um mit mir gemeinsam nach Deggendorf zu fahren, wo am Wochenende der 70. Geburtstag meiner Schwiegermutter gefeiert wird. Man quartiert mich beim Gstettenbauer ein, damit ich mich von den Strapazen dieser Woche erholen kann. Noch im Frühsommer war ich hier in seiner Scheune mit meinem „Für ´ne Moment“-Programm aufgetreten. Hat was von Homecoming. Am Sonntagabend der Heimflug nach Köln, eigentlich nur um die Taschen neu zu packen, denn die Promotour geht weiter.